Friday, 17.11.17
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Tanz Quickstep

Quickstep


Wenn man alle bestehenden Tänze in eine Kategorie einteilen möchte, zählt der Quickstep zu den Standardtänzen. Aus diesem Grund ist er gerade bei Tanzturnieren sehr wichtig. Ein guter Tänzer muss den Quickstep zweifellos gut beherrschen, damit er gegen andere Tanzpaare antreten kann. Getanzt wird der Quickstep als Paartanz. Wer ihn in einer Tanzschule erlernen möchte, benötigt einen ziemlich guten und geduldigen Tanzlehrer. Insbesondere Menschen, welche im Bereich Tanzen noch keinerlei Erfahrungen mitbringen, sollten darauf achten, dass ihr Tanzlehrer die einzelnen Schritte immer wieder zeigen.



Menschen, die den Quickstep lernen, orientieren sich dabei meistens am Foxtrott, da der Quickstep aus diesem Tanz hervorgeht. Tanzschulen und Tanzlehrer empfehlen deshalb, dass man zuerst den Foxtrott erlernt, so dass man bereits einige Grundschritte hat, die es einem beim Quickstep dann leichter machen, die neuen Bewegungsabläufe richtig zu koordinieren. Die Musik, welche beim Quickstep getanzt wird, lässt sich in das Genre des Swing und der Popmusik einordnen. Die Entstehung des Quickstep geht auf das 20. Jahrhundert zurück. Dementsprechend ist der in den USA beheimatete Tanz im Gegensatz zu anderen Tänzen noch ein sehr junger Tanz. Charakteristisch für den Quickstep sind zwei kurze Schritte, auf die ein langer Schritt und ein Chassé folgen.

Das Ziel, welches man mit dem Aufführen des Quickstep verfolgt, ist die Darstellung von überschwänglicher Lebensfreude. Fachleute bezeichnen diesen Tanz längst als den "Champagner unter den Tänzen". Damit versucht man, die Freude, welche durch die spritzigen und frischen Bewegungen des Quickstep ausgelöst werden, zu symbolisieren. Wie beim langsamen Walzer besteht auch der Quickstep hauptsächlich aus vielen Hebe- und Senkbewegungen.

Um nochmals auf die geschichtliche Entwicklung des Quickstep zurück zu kommen, sollte noch erwähnt werden, dass der Quickstep 1910 aus dem Foxtrott hervor ging. Etwa 20 Jahre später wurden die Tanzschritte des Quickstep einer Modernisierungsmaßnahme unterzogen, so dass er heutzutage nicht mehr mit dem Foxtrott verwechselt werden kann. Noch mal etwa 30 Jahre später, 1963, wurde dieser Tanz in das Welttanzprogramm aufgenommen, wo er noch heute mit Begeisterung getanzt wird.



Das könnte Sie auch interessieren:
Modern Dance

Modern Dance

Modern Dance Viele von uns kennen den Modern Dance eher unter dem Namen Ausdruckstanz. Beim Modern Dance handelt es sich heutzutage um einen der wichtigsten Bühnentänze. Man könnte seine Wichtigkeit ...
weitere Tänze...

weitere Tänze...

Standardtänze M-Q - Mambo, Quikstep, Paso doble - Hier möchten wir Ihnen die klassischen Standardtänze von M bis Q vorstellen. Also vom Mambo bis hin zum Paso doble. {w486} Aber auch den ...
Tanzen lernen