Friday, 17.11.17
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Tanz Merengue

Merengue


Der Begriff Merengue kann unter mehreren Aspekten betrachtet werden. So kennt man den Merengue hauptsächlich als lateinamerikanische Musikrichtung. Gleichzeitig ist Merengue aber auch ein Tanz. Der Ursprung des Merengue geht auf die Dominikanische Republik, Haiti und Puerto Rico zurück.



Wenn man den Merengue als Tanz betrachtet, hört man von vielen Leuten, dass dieser Tanz mit etlichen Piratengeschichten in Verbindung gebracht wird. Dies geht darauf zurück, dass im 17. Jahrhundert die Insulaner hauptsächlich unter den Angriffen von Piraten und Seeräubern zu leiden hatten. Angeblich sollen sie auch den Tanz Merengue in besonderem Maße geprägt haben. So soll der "Klumpfuß" der Piraten als Tanzschritt übernommen worden sein. Getanzt wird der Merengue als Paar. Das auffällige am Merengue ist dabei, dass die beiden Tänzer jeweils einen Schritt nach vorne, hinten oder zur Seite machen und dies gleichmäßig in der Choreografie verteilen. Dabei muss man als Tänzer aber noch darauf achten, dass man bei jedem einer solchen Schritte auch eine markante Hüftbewegung vollzieht.

Insgesamt wird der Merengue als ein sehr sinnlicher Tanz angesehen. Das Paar gibt seine geschlossene Haltung nur bei besonderen Ausnahmen auf. So wird beim Tanzen die Figur des Tanzpaares in besonderem Maße betont. Drehbewegungen beim Merengue finden fast nie ohne die zeitgleiche Bewegung der Arme statt. Wickelfiguren finden bei Choreografien, welche eigens für den Merengue auserkoren wurden, also einen großen Anstoß.

Zwar ist der Merengue nicht in das Welttanzprogramm aufgenommen wurden und ist auch nicht gerade einer der bekanntesten Tänze, doch seine Kenner wissen ihn zweifellos zu schätzen. Da der Merengue zu den lateinamerikanischen Tänzen zählt und auch dort seinen Ursprung hat, ist diese Region jene, in welcher man mit diesem Tanz am häufigsten die Hüften kreisen lässt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Modern Dance

Modern Dance

Modern Dance Viele von uns kennen den Modern Dance eher unter dem Namen Ausdruckstanz. Beim Modern Dance handelt es sich heutzutage um einen der wichtigsten Bühnentänze. Man könnte seine Wichtigkeit ...
Orientalischer Tanz

Orientalischer Tanz

Orientalischer Tanz Der Orientalische Tanz wird von den meisten schlicht und ergreifend Bauchtanz genannt. Damit kommt man den Tanzelementen und dem Körperteil dieses Tanzes schon ein erhebliches ...
Tanzen lernen