Friday, 17.11.17
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Formationstanzen

Formationstanzen


Beim Formationstanzen handelt es sich um ein gleichzeitiges Tanzen von mehreren Paaren. Weltweit unterschiedet man drei verschiedenen Arten des Formationstanzens, welche jedoch nochmals unterteilt werden. Man bewertet und unterteilt die Tanzformationen in die des Welttanzprogrammes, in die des Standard- sowie in die des Latein- und Zehnt-Tänzer-Formationen.



Standardformationen beinhalten beim Formationstanzen den Langsamen Walzer, den Wiener Walzer, den Tango, den Slowfox, sowie den Quickstep. Bei der Standardformation müssen alle genannten fünf Tänze im Hauptteil der Choreografie anzutreffen sein. Die Latein-Formation hingegen hat die Tänze Rumba, Cha Cha Cha, Jive, Samba und Paso Doble als wichtige Bestandteile. Wenn diese Tänze nicht in der Choreografie vorkommen, kann die Aufführung nicht als Latein-Formation bezeichnet werden.

Die Zehn-Tänze-Formation schließt, wie der Name bereits erahnen lässt, das Tanzen aller zehn Standard- und Lateintänze mit ein. Die Rock 'n' Roll-Formation hingegen beschäftigt sich lediglich mit den unterschiedlichen Arten des Rock 'n' Roll-Tanzes. Hierbei müssen mindestens vier, jedoch maximal acht Paare tanzen. Ebenso verhält es sich mit der Boogie-Woogie-Formation. Es werden nur Varianten des Boogie-Woogie, mit vier bis zu acht Paaren getanzt.

Beim Formationstanzen gibt es einige Dinge, auf die die Wertungsrichter besonders achten und einen besonderen Wert darauf legen. So ist ihnen die Musikalität und das Taktgefühl der Tanzpaare sehr wichtig. Die Bewegungen müssen sich dem Takt und Rhythmus der gespielten Musik anpassen können. Die tänzerische Leistung spielt aber eine ebenso große Rolle. Der Fairness halber werden sowohl Einzel- als auch Durchschnittsleistungen beim Formationstanzen bewertet. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass bei einer Formation nur Paare tanzen, welche sich aufeinander abstimmen können. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Übergänge zwischen den verschiedenen Figuren fließend sind und nicht abrupt übergeleitet wird.



Das könnte Sie auch interessieren:
Lateinamerikanische Tänze

Lateinamerikanische Tänze

Lateinamerikanische Tänze Das Welttanzprogramm umfasst unter anderem die gängigen Standardtänze sowie auch die fünf wichtigsten Lateinamerikanischen Tänze. Bei den Lateinamerikanischen Tänzen handelt ...
Standardtänze

Standardtänze

Standardtänze Standardtänze sind im Bereich des Tanzes äußerst wichtig. Früher bezeichnete man nahezu alle Gesellschaftstänze als Standardtänze. In den letzten Jahren hat man sich aber international ...
Tanzen lernen