Friday, 17.11.17
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Tanz Rock'n'Roll

Rock 'n' Roll


Der Rock 'n' Roll gehört zwar nicht zum Welttanzprogramm, doch unter den Tänzern ist er hauptsächlich als ein Tanz bekannt, der pure Lebensfreude ausstrahlt. Die dazu passende Musik trägt den gleichen Namen wie der Tanz selbst - Rock 'n' Roll. Seine Entstehung konnte man bis in das Jahr 1955 zurück verfolgen.



Die besonderen Merkmale des Rock 'n' Roll sind die Kicks, die Tritte in die Luft. Außerdem wurde der Rock 'n' Roll nicht zuletzt wegen seiner akrobatischen Figuren bekannt. Aus früheren Filmen kennen wir die markanten Hebefiguren, die Würfe, Sprünge und sogar die Überschläge. Heute gehört der Rock 'n' Roll zum Programm des Showtanzes und hat kaum mehr Ähnlichkeit mit der früheren Rock 'n' Roll-Bewegung. Aber auch auf Turnieren tanzt man den Rock 'n' Roll noch gerne.

Die Tanzart bei diesem Tanz ist paarweise. Wer den Rock 'n' Roll erlernen möchte, kann ihn in Tanzschulen ausschließlich im 6er-Grundschritt kennen lernen, die Variante mit dem 9er-Grundschritte findet man nur noch beim Turniertanz vor. Mittlerweile zählt man den Rock 'n' Roll zu einem wahren Hochleistungssport, da einen vor allem die schnellen Bewegungen und die außergewöhnlich schweren akrobatischen Leistungen außer Atem bringen.

Man teilt die verschiedenen Figuren und Tanzschritte des Rock 'n' Roll in unterschiedliche Klassen ein, welche von D bis A reichen. Jede Gruppe hat ihre eigenen, typischen akrobatischen Formen, dem Alter und der Erfahrung im Bereich Tanzen angemessen. So üben Schüler beim Rock 'n' Roll hauptsächlich den Bocksprung, Durchzieher, Handstand, das Rad, den Schieber, Texas, Tote Frau und den Kniesitz aus. Die D-Klasse und die Junioren üben sich in der Bombe, der Doppelgrätsche, dem Fisch, der Grätsche, der Schaukel und im Lasso. Bei der C-Klasse sind die Schulterkugel, die Schlange und der Flieger vorherrschend. In der B-Klasse sind hauptsächlich der Berliner, der Wickler, die Kerze, der Einsteiger, der Stern und der seitliche Todessprung vorherrschend. Die A-Klasse hingegen befasst sich ausreichend mit dem Taucher, dem Einsteiger Rückwärtssalto und mit der Schulterkugel.



Das könnte Sie auch interessieren:
Round dance

Round dance

Round Dance Der Round Dance ist eine ganz besondere Unterart des amerikanischen Gesellschaftstanzes. Ebenso wie bei es bei einem Gesellschaftstanz üblich ist, tanzt man auch den Round Dance paarweise. ...
Set dance

Set dance

Set Dance Der Set Dance ist unter den Tänzern oft auch als Country Set bekannt. Beim Set Dance handelt es sich um eine sehr bekannte und oft getanzte Form des irischen Volkstanzes. Diese Tanzart gibt ...
Tanzen lernen