Friday, 17.11.17
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Tanz Paso doble

Paso Doble


Die Entstehung des Paso Doble geht zwar auf das Land Spanien zurück, dennoch zählt er zu den lateinamerikanischen Tänzen. Entstanden ist der Paso Doble im 19. Jahrhundert. Seit 1919 wird er getanzt. Ungefähr 25 Jahre später wurde er als Turniertanz aufgenommen, doch erst seit 1963 ist der Paso Doble ein fester Bestandteil des Welttanzprogramms. Da der Paso Doble bei den lateinamerikanischen Tänzen als der schnellste bekannt ist und man sich während des Tanzes durch den gesamten Tanzsaal bewegt, ist er ein sehr anspruchsvoller Tanz, welcher zuvor einem ausreichenden Training bedarf.



Beim Tanzen des Paso Doble wird vom Tanzpaar immer eine Geschichte erzählt. Dabei beruft man sich auf die in Spanien beheimateten Stierkämpfe. Die Frau stellt in dieser Geschichte das Tuch des Toreros dar. Charakteristisch für den Paso Doble ist wegen der Symbolik des Stiertanzes die gehobene Kopfhaltung. Außerdem wird beim Tanzen das Becken nach vorne gedehnt.

Zuschauer werden die Tanzschritte des Paso Doble mehr als ein Marschieren beschreiben. Dabei wird jeder einzelne Tanzschritt mit der Fußferse angesetzt. Mittlerweile hat man sich darauf geeinigt, den Paso Doble im 2/4 Takt zu tanzen. Zuvor gab es ihn im 3/8- und im 3/4-Takt. Die Takte pro Minute betragen hierbei ungefähr 58 bis 62 Takte pro Minute.

Wichtig ist hier beim Tanzen allerdings auch die Haltung der Füße. Die Tänzer haben immer darauf zu achten, dass die Fußspitzen leicht auswärts gedreht sind. Außerdem muss man bei jeder Choreografie darauf achten, die schnellen Wechselschritte zu verfolgen. Damit die Geschichte des Stierkampfs noch authentischer erzählt werden kann, stampfen die Tänzer zeitweise mit dem Fuße fest auf den Boden auf. Deshalb sollte vor allem die weibliche Tänzerin auf ein festes Schuhwerk während des Tanzes achten.

Trotz des hohen Schwierigkeitsgrades ist der Paso Doble ein sehr beliebter Tanz. Die meisten Tänzer betrachten ihn gerade deswegen als ihren Lieblingstanz, weil sie ihrem Temperament hier freien Lauf lassen können. Zudem tanzen insbesondere junge Menschen diesen Tanz gerne, da er als modern gilt und das Publikum mitreißt



Das könnte Sie auch interessieren:
Modern Dance

Modern Dance

Modern Dance Viele von uns kennen den Modern Dance eher unter dem Namen Ausdruckstanz. Beim Modern Dance handelt es sich heutzutage um einen der wichtigsten Bühnentänze. Man könnte seine Wichtigkeit ...
weitere Tänze...

weitere Tänze...

Standardtänze M-Q - Mambo, Quikstep, Paso doble - Hier möchten wir Ihnen die klassischen Standardtänze von M bis Q vorstellen. Also vom Mambo bis hin zum Paso doble. {w486} Aber auch den ...
Tanzen lernen