Friday, 17.11.17
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Standardtänze

Standardtänze


Standardtänze sind im Bereich des Tanzes äußerst wichtig. Früher bezeichnete man nahezu alle Gesellschaftstänze als Standardtänze. In den letzten Jahren hat man sich aber international darauf geeinigt, dass als Standardtänze jetzt nur noch die fünf Tänze Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango, Slowfox und Quickstep beziehungsweise Foxtrott bezeichnet werden.



Diese fünf Tänze gehören somit als Standardtänze in das Welttanzprogramm. Auf einem Tanzturnier, bei dessen Runden ausschließlich Standardtänze getanzt werden sollen oder dürfen, sind die fünf genannten Arten deshalb besonders wichtig. Zwar ist das keine Garantie dafür, dass man alle Standardtänze kennt, doch echte Tanzfans, sowie die Tänzer selbst und natürlich auch die Wertungsrichter können problemlos diese fünf Tänze dem Standardtanz zuordnen.

Der Gegenpart zu den Standardtänzen wird durch die Lateinamerikanischen Tänze gebildet. Jeder der beiden Gruppierungen hat ganz besondere Merkmale, welche wesentlich zur richtigen Zuordnung beigetragen haben. Für Standardtänze charakteristisch sind die geschlossenen Tanzhaltungen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, doch zum größten Teil kann man Standardtänze an dieser geschlossenen Haltung problemlos erkennen. Ein weiteres Merkmal der Standardtänze ist, dass man sich bei den verschiedenen Figuren niemals um die eigene, sondern immer um die gemeinsame Achse dreht. Es gibt neben den fünf genannten Tänzen auch noch weitere, wie beispielsweise den Boogie-Woogie, welche man von den charakteristischen Merkmalen her den Standardtänzen zuordnen könnte. Trotzdem zählt der Boogie-Woogie nicht offiziell zum Genre der Standardtänze.

Alex Moore stellt einen der wichtigsten Tanzlehrer der Standardtänze dar. Der englische Tanzlehrer hat mittlerweile schon zahlreiche Bücher über sein Gebiet heraus gebracht. Das wichtigste und bekannteste dürfte wohl sein Werk Ballroom Dancing sein. Ebenso bekannt ist aber auch das Buch The Ballroom Technique.

Die Standardtänze sind weltweit auch in einer unterschiedlichen Ausführung bekannt. So gibt es abgrenzend vom International Style noch den American Style. Letzterer unterscheidet sich vom ersten, der in ganz Europa gängig ist, darin, dass er anders kultiviert worden ist. Beispielsweise wird beim American Style die Tänzerin bei Solodrehungen geführt - im Gegensatz zum International Style.



Das könnte Sie auch interessieren:
Paartanz

Paartanz

Der Paartanz Der Paartanz wird -wie es der Name bereits sagt - von zwei Menschen getanzt. Normalerweise handelt es sich dabei um Mann und Frau. Im Tanzjargon wird der Paartanz von einem Herr und einer ...
Volkstanz

Volkstanz

Der Volkstanz Der Volkstanz ist etwas sehr persönliches und bei jeder Kultur individuell. Getanzt wird der Volkstanz üblicherweise auf traditionellen Volksfesten. Besonders früher, als wir mit der ...
Tanzen lernen