Sunday, 09.12.18
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gefahren beim Tanzen

Gefahren beim Tanzen


So wie bei jedem Sport setzt man sich auch beim Tanzen Gefahren aus. Jedoch muss jetzt keiner Angst haben, dass Tanzen an sich sehr gefährlich ist. Wie bei anderen Dingen auch kommt es nur darauf an, dass man alles richtig ausführt. Wenn man einige Dinge beim Tanzen beachtet, ist diese Sportart nicht gefährlicher als andere.



Aber hin und wieder kommt es auch bei Profi-Tänzern zu kleineren oder größeren Unfällen. Dies ist selbstverständlich auch abhängig davon, welchen Tanz man gerade ausführt. Es gibt welche, die weniger gefährlich sind als andere. Wer sehr große Angst hat, sich beim Tanzen zu verletzten und noch Anfänger auf diesem Gebiet ist, sollte darauf achten, dass er zunächst keine Hebefiguren ausführt. Dazu muss man nämlich erst lernen, sein Gleichgewicht zu halten. Und selbst dann muss man diese Übung mehrmals wiederholen.

Zu Beginn empfiehlt es sich also, einfache Tänze ohne besondere Figuren zu wählen. Ebenso wichtig ist es aber auch, dass man sich vor Beginn des Tanztrainings ausreichend aufwärmt, damit es zu keinen Gelenkschäden kommen kann. Dabei stellt der Muskelkater noch die harmloseste Variante dar. Da beim Tanzen nahezu alle Körperteile bewegt werden, sollte man auch genug Zeit aufwenden und alle Körperstellen ausreichend aufwärmen.

Neben den Gefahren, seine Gelenke zu verletzen, kann man sich auch wegen einer Überanstrengung einer großen Gefahr aussetzen. Vitale Tänzer haben hier natürlich weitaus weniger zu befürchten. Doch ältere Menschen, die auf dem Gebiet des Tanzes neu sind und solche Anstrengungen nicht so gewohnt sind, sollten sich nicht gleich überanstrengen, so dass es nicht zu einer Kreislaufschwäche oder einer Gefäßerkrankung kommen kann.

Nicht vergessen sollte man allerdings, dass es beim Tanzen immer zu kleinen Verletzungen kommen kann, die vollkommen normal sind. Selbst Profitänzer verspüren ab und zu nach einem Tanztraining leichte Rückenschmerzen oder bekommen beim Tanzen einen Krampf in der Wade. Doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Schließlich besteht beim Tanzen auch noch die Gefahr, davon abhängig zu werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Motivation zum Tanzen

Motivation zum Tanzen

Motivation zum Tanzen Viele von uns fragen sich sicherlich, warum sie denn damit beginnen sollten, Tanzschritte zu lernen. Insbesondere Männer sind dem Tanzen eher abgeneigt, da sie von sich selbst ...
Sinn und Zweck des Tanzens

Sinn und Zweck des Tanzens

Sinn und Zweck des Tanzens Der Sinn und Zweck des Tanzes kann in verschiedene Punkte unterteilt werden. Dabei sollte man sowohl Unterschiede als auch Parallelen zum Sinn des Tanzens im Mittelalter ...
Tanzen lernen