Sunday, 09.12.18
home Discofox Tanzschritte Paso Doble oder Mambo ? Choreografien Wiener Walzer lernen
Tanzen A - J
Tanz Boogie-Woogie
Tanz Cha Cha Cha
Cheerleading
Tanz Discofox
Tanz Jive
weitere Tänze...
Tänze M-Q
Tanz Mambo
Tanz Quickstep
Tanz Paso doble
Orientalischer Tanz
Tanz Merengue
weitere Tänze...
Tänze R-Z
Tanz Rock'n'Roll
Steptanz
Tanz Tango
Tanz Salsa
Tanz Wiener Walzer
weitere Tänze...
Tanzarten
Disco Tänze
Paartanz
Standardtänze
Formationstanzen
Lateinamerikanische Tänze
weitere Tanzarten...
Tuniertanzen
Choreografie
ADTV
Tanzschulen
Tanzfiguren
Turniertanz
weiteres Tuniertanzen...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Gardetanz

Gardetanz


Die Entstehung des uns heute bekannten Gardetanz geht zurück auf die 1920er und die 1930er Jahre. Man leitete die heutigen Schrittkombinationen vom Revuetheater ab. Wir kennen den Gardetanz heutzutage hauptsächlich beim Karneval. Bei den unterschiedlichsten Festen und Veranstaltungen tritt dann eine Mädchengarde auf, welche dem Publikum die typischen Schrittkombinationen vorführt.



Ein typisches Merkmal des Gardetanz ist die Kleidung, welche beim Tanzen getragen wird. An den Uniformen der Mädchen erkennt man, dass man hierbei auf die Mode des 18. Jahrhunderts zurück greift. Die Mädchen tragen traditionsgemäß einen Dreispitz als Kopfbedeckung, eine Perücke mit weißen Locken, eine Uniformjacke, einen Spitzenjabot und einen kurzen Rock. Die Farben sind hier meistens blau gehalten und normalerweise einheitlich. Unter dem Kostüm tragen die Mädchen einen Petticoat, eine Strumpfhose und einen Ballettbody.

Der Gardetanz kann in ganz unterschiedlichen Aufführungen statt finden. Beim Marsch ist charakteristisch, dass die Mädchen recht vielfältige Möglichkeiten an Schrittkombinationen haben. Die Formationen der Tanzgruppe wechseln ständig zwischen Halbkreisen, V-Formationen, Sternen und Diagonalen. Diese Variante ist beim Gardetanz als die eleganteste bekannt, da sie äußerst geradlinig getanzt wird.

Die Polka vereint Folklore-Elemente mit Schritten aus dem Ballett. Hinzu kommen noch besondere akrobatische Leistungen wie in etwa Bögen, Räder, Überschläge und Spagat. An dieser Stelle wird ganz deutlich, dass alle Mädchen, welche sich in einer Gardegruppe befinden, eine enorme Fähigkeit besitzen müssen. Wer nicht gelenkig genug ist, ist beim Gardetanz fehl am Platz.

Die letzte Unterart beim Gardetanz wird durch Modern bestritten. Diese Tanzvariante des Gardetanz vermischt die unterschiedlichsten Stilrichtungen und kreiert daraus eine ganz neue, welcher man äußerste Modernität beimisst. Man übernahm hier Schritte aus dem Jazztanz, dem amerikanischen Modern Dance und dem klassischen Ballett, so wie wir es in Europa kennen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Cheerleading

Cheerleading

Cheerleading Der Begriff Cheerleading leitet sich aus dem Englischen ab. Dort heißt cheer Beifall und lead bedeutet führen. Frei übersetzt meint man mit Cheerleading also etwas, das das Publikum dazu ...
Gardetanz

Gardetanz

Gardetanz Die Entstehung des uns heute bekannten Gardetanz geht zurück auf die 1920er und die 1930er Jahre. Man leitete die heutigen Schrittkombinationen vom Revuetheater ab. Wir kennen den Gardetanz ...
Tanzen lernen